Der Digitalverband BITKOM hat in Zusammenarbeit mit dem Institut Aris 306 Personalverantwortliche in Firmen aller Branchen ab 50 Mitarbeiter befragt, um herauszufinden, in welchen Bereichen die HR Manager Weiterbildungsbedarf ihrer Angestellten sehen.

Die Ergebnisse:

„Die deutsche Wirtschaft sieht großen Bedarf bei der Weiterbildung ihrer Fachkräfte zu Digitalthemen. Mehr als vier von zehn Unternehmen (45 Prozent) halten es für notwendig, Mitarbeiter in der Datenanalyse zu schulen. Jedes dritte Unternehmen hält zusätzliche Kenntnisse rund um Social Media und Programmieren (je 35 Prozent) für notwendig.“

Hier wird klar, wie sich die deutschen Unternehmen zukünftig aufstellen möchten beziehungsweise müssen.

Es soll mehr und besser online kommuniziert und analysiert werden. Weiterhin sollen Technologien entwickelt werden.

#daily
via