Welche „Goodies“ Unternehmen ihren Mitarbeitern anbieten können und sollten. Damit punkten Arbeitgeber auch bei zukünftigen Angestellten.

Das Gute dabei ist, dass sich diese Leistungen, Gutscheine und Vergünstigungen auch steuerlich günstig für Firmen auswirken. Solange sie einen bestimmten Betrag unterschreiten.

Hier ein Auszug aus der aktuellen, internationalen Edenred Umfrage bei der Wiwo:

Die meisten Mitarbeiter haben eine konkrete Vorstellung davon, welche Lohnnebenleistungen ihr Arbeitgeber anbieten sollte: 81 Prozent wünschen sich vermögenswirksame Leistungen, 80 Prozent eine Gesundheitsförderung wie beispielsweise den Kurs im Fitness-Studio. 76 Prozent wünschen sich, dass ihr Arbeitgeber sich bei Zusatzversicherungen beteiligt.

Ebenfalls gerne gesehen sind bezahlte Kurse für Stressbewältigung (72 Prozent), ein Zuschuss zu den Fahrtkosten oder ein Jobticket (68 Prozent). 68 Prozent würden sich außerdem freuen, wenn ihr Arbeitgeber das Essen in der Kantine bezuschussen würde.

#daily
Link zum Originalbeitrag
Dies ist ein kuratierter HR-Artikel, ein kostenfreier Service von Online-Recruiting.net